Folge Digitale Transformation: Die Überholspur ist frei für den Mittelstand des DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen! Podcasts

Digitale Transformation: Die Überholspur ist frei für den Mittelstand

Über Folge Digitale Transformation: Die Überholspur ist frei für den Mittelstand

  Digitale Transformation: Die Überholspur ist frei für den Mittelstand   Digitalisierung. In so mancher Munde fast schon ein Unwort. Alles muss jetzt digital und online geschehen. Viele Konzerne sträuben sich jedoch noch immer dagegen. “In meiner Branche ist das etwas ganz anderes!”, “Es geht eben nicht alles online!”, “Der persönliche Kontakt kann nicht einfach ersetzt werden!” - so oder so ähnlich lauten die Argumente. Tatsache ist jedoch: Wer am Ball bleiben will - und zwar auf jedem Markt - muss sich zumindest mit der Digitalisierung auseinandersetzen. Was aber genau fällt daran gerade Unternehmen aus dem Mittelstand so schwer? Wie kann die Angst vor Veränderung und der Unmut gegen die digitale Transformation vielleicht noch gekippt werden? Und ist nicht vielleicht auch etwas dran, dass nicht alle Unternehmen gleich stark von der Digitalisierung betroffen sind oder sein müssen?   Hat der Mittelstand Angst vor der digitalen Transformation?   Funktioniert ein Rezept, sollte man nicht daran rütteln. An sich also gar nicht so unlogisch, dass viele gut laufende Unternehmen sich davor verschließen, dem Trend der Digitalisierung nachzugehen. Bedenken sollte man jedoch eins: Derzeit findet ein Generationenwechsel statt. Nichts Neues an sich, aber mit diesem stürmen die digital Natives auf den Arbeitsmarkt und schauen sich nach Arbeitsplätzen um, in denen sie sich verwirklichen können. Und auch die Chefetage wird mehr und mehr durchmischt. Die Nachfolger, die nun in den Startlöchern stehen, sind oftmals mit der digitalen Welt aufgewachsen und sehen sie nicht als Bedrohung. Sie wollen stattdessen die neuen Wege nutzen und da es global eben auch die meisten anderen tun, führt eine totale Verweigerung der bisherigen Konzerne höchstens dazu, dass die junge Generation ihre eigenen Startups aufmacht. Was wiederrum bedeutet, dass den gestandenen Konzernen des Mittelstandes die Fach- und nachfolgenden Führungskräfte langsam ausgehen.   Digital Natives haben eigene Ideen und der Markt bietet ihnen diese Möglichkeit   Es wäre also strategischer Selbstmord eines Unternehmers, die Veränderung in der Welt, unter den Geschäftspartnern und innerhalb des Kollegiums zu missachten. Die Digitalisierung ist längst Teil von uns, ebenso wie die Globalisierung. Die Frage ist nicht, ob wir uns damit auseinander setzen sollten, sondern nur noch wie wir dies tun sollten. Digitalisierung, Globalisierung, Technologisierung und die Arbeit 4.0 müssen keine Angstwörter sein. Sie können und sollten auch Chancen sein.   Viele Arbeitnehmer der jungen Generation haben dies verstanden, weil sie mit diesen Begriffen und den damit zusammenhängenden Lebenssituationen groß geworden sind. Für sie ist eine digitale Welt vollkommen selbstverständlich und nutzbar. Erlernen müssen sie im Gegensatz zu der älteren Generation jedoch auch nichts mehr Neues oder zumindest nicht in den Grundzügen der Digitalisierung, da sie diese ja schon in die Wiege gelegt bekommen haben.   Kein Wunder also, dass unter den älteren Arbeitnehmern und Führungskräften immer noch Unmut herrscht. Das Unternehmen läuft, warum sollte man kurz vor der Rente noch etwas Neues erlernen und so einschneidende Veränderungen vornehmen? Digitalisierung lernen heißt für diese Generation eben auch, sich vollkommen umstellen und noch einmal ganz von vorne anfangen, wieder Schüler sein. Das mag das Selbstbewusstsein oft gar nicht gern, vor allem wenn die Lehrer gerade mal Berufsanfänger sind.   Der Grund liegt auf der Hand: Nur weil die Digitalisierung ignoriert wird, geht sie nicht weg. Die Welt hört nicht auf, so zu sein, wie sie ist, weil eine bestimmte Generation das nicht sonderlich begrüßt. Wer in seiner Branche konkurrenzfähig bleiben will, der muss mit der Zeit und ihren Veränderungen mitgehen, das war schon immer so. Und diese sind eben derzeit: Digitalisierung und eine neue Generation, die einen...

Neueste Folgen aus dem DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen! Podcast

FABIAN SILBERER | Markenkommunikation als Wachstumsbeschleuniger

FABIAN SILBERER | Markenkommunikation als Wachstumsbeschleuniger

12.09.2019 @ DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen!

Wie du die Angst vor dem Sichtbarwerden verlierst

Wie du die Angst vor dem Sichtbarwerden verlierst

06.09.2019 @ DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen!

Die meisten gehört aus dem dem DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen! Podcast

Digitalexperten ohne Headquarter

Digitalexperten ohne Headquarter

05.03.2018 @ DIGITAL BRANDING | Setze als Marke ein Zeichen!

Ähnliche Folgen

Ähnliche Podcasts