Folge Atemübungen für einen gelassenen Geist des Yoga und Meditation Podcasts

Atemübungen für einen gelassenen Geist

Über Folge Atemübungen für einen gelassenen Geist

Pranayama heißt Herrschaft über das Prana oder auch Steuerung des Prana. Prana heißt Lebensenergie. Ayama heißt Steuerung, Kontrolle, Meisterschaft. Für Gelassenheit im Alltag ist ein gutes, machtvolles Prana eine große Hilfe. Unruhe des Geistes geht einher mit Unruhe der Lebensenergie. Wenn der Geist ruhig wird, ist auch die Lebensenergie ruhig. Umgekehrt, wenn du die Lebensenergie harmonisierst, wird auch der Geist ruhig. Bist du wegen etwas bedrückt, sinkt auch dein spürbares Energieniveau. Und wenn du dein Energieniveau hebst, hebt sich auch deine Stimmung. So hängen Gemütszustand mit dem Energieniveau zusammen. Und oft ist es leichter, auf das Prana einzuwirken als auf

Der Beitrag Atemübungen für einen gelassenen Geist erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Neueste Folgen aus dem Yoga und Meditation Podcast

Die meisten gehört aus dem dem Yoga und Meditation Podcast

Ähnliche Folgen

Ähnliche Podcasts